Qualit├Ąt, ein ganz besonderes Lysell-Produkt

Wenn die ausgereifte Vorstellung von hoher Produktqualität Basis der Unternehmensgründung August Lysells war, so ist sie es bis heute geblieben. Die Lysell Qualitätsphilosophie ist in gewisser Weise einzigartig. Das traditionelle, aufwändige Herstellungsverfahren mit seinem rigorosen Qualitätsanspruch kennzeichnet die Qualität aller Produktvarianten.

Nun ist die sorgfältige Lysell-typische Reifung des Fisches nur ein wesentlicher Faktor für die Lysell-Qualität. Ebenso entscheidend für die Produkt-Qualität ist auch der Fisch selbst. Lysell verarbeitet nur Fische aus ganz bestimmten Fanggebieten. Die Fische müssen zu ganz bestimmten Zeiten gefangen werden, weil nur dann Größe und Fettgehalt den Spezifikationen innerhalb enger Toleranzen entsprechen. Dieser Qualitätsanspruch gegenüber der Rohware ist aufwändig und teuer. Aber ohne sie ist das Produkt nicht herzustellen, das für die Lysell-Genießer den großen Unterschied ausmacht.

Dieses konsequente Denken in Qualität setzt sich in der Verarbeitung fort. Viel Handarbeit und noch mehr Sorgfalt sind notwendig, um ein Lysell-Produkt herzustellen, das sich von anderen Produkten deutlich abhebt. So kommt es, dass auch dank der permanenten Überwachung sämtlicher Verarbeitungsstufen Geschmack, Farbe, Konsistenz und optisches Erscheinungsbild der Lysell-Produkte immer gleichbleibend sind. So gleichbleibend wie die Zufriedenheit der Lysell-Genießer.

Qualität ist für Lysell heute mehr als das Produkt. Qualität ist heute auch Verantwortung für die Umwelt sowie Schonung und Erhalt der Ressourcen. Lysell nimmt diese Verantwortung in vielerlei Hinsicht wie Auswahl der Lieferanten, ständige Suche nach Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs oder auch bei der Auswahl der Fische wahr. So verarbeiten wir mit Hering und Sprotten nur Fische, deren Bestände nicht gefährdet sind. Insbesondere der Hering zählt zu den am Besten bewirtschafteten Fischsorten.

1928, das Jahr, in dem Fischfeinkost erfunden wurde

Die Geschichte des Unternehmens Lysell beginnt mit einer Pioniertat: 1928 gründet der schwedische Industrielle August Lysell aus Lysekil in Hamburg zusammen mit einigen Kaufleuten ein Unternehmen zur Fischveredelung: Lysell. Mit dem Pionier August Lysell beginnt das Zeitalter hochfeiner Fischspezialitäten. In Dosen abgepackt und in Kühlung gelagert, bewahren diese Fischköstlichkeiten ihren feinen Geschmack und ihr abgerundetes Aroma. Lysells Erfolgsrezept, die ausgesuchten Rohwaren, die traditionelle Veredelungstechnik sowie die sorgfältige Verarbeitung von Hand, ergeben in ihrer Kombination bis heute das unvergleichliche Lysell-Produkterlebnis.

Die „Schwedenhappen“ und „Appetitsild“ sind 2 Klassiker der Gründerjahre, die sich auch heute großer Beliebtheit erfreuen. Das aus gutem Grund: lange Reifezeiten, unter völligem Verzicht auf zeitsparende Schnellverfahren in der Reifung, machen diese Anchosenprodukte zu unvergleichlichen leckeren Köstlichkeiten. Im Lauf der Jahre wurde das Sortiment von Lysell größer und durch Feinmarinaden und Matjes sowie weitere Feinkostprodukte ergänzt. Heute bieten rund 25 Artikel dem Verbraucher eine große Auswahl an leckeren Fischköstlichkeiten.